sur l'eau
 



sur l'eau
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   wartezeit überbrücken
   Ceci n’est pas une kante
   der letzte dreck
   Lizas Welt
   notbremse
   Nebenplatz
   Indirekter Freistoß
   when saturday comes
   chemie-yid-army
   fanzinearchiv

https://myblog.de/surleau

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Volksblatt

Prodomo, unser aller liebstes Volksblatt, von klugen K?pfen treffend Progromo genannt, kl?rt auf:

"Man k?nnte relativ entspannt damit fortfahren, zu versuchen, die B?rger mit Kritik zur Reflexion zu bewegen, best?nde nicht jederzeit die Gefahr, dass diese im Anflug autorit?rer Sehnsucht ihrerseits das Subjektsein opferten und sich fortan der hemmungslosen Antipolitik verschrieben. Die Anforderungen an das Subjekt, dessen Status im Sp?tkapitalismus immer prek?rer wird, und das rasant anwachsende Gef?hl der Ohnmacht bergen - neben der derzeit unwahrscheinlichen Perspektive der kommunistischen Revolution - die Gefahr eines Aufgebens, das gleichsam ein Hineinst?rzen in die antipolitische Raserei bedeutete. Deren aktuell bedeutendste Vertreter sind in den Reihen der Hamas zu finden - mehr noch als die stagnierende Zahl der Neonazis zeigt die steigende Zahl der Islam-Konvertiten, dass das Angebot kollektiver Verantwortungslosigkeit f?r immer mehr Menschen attraktiv ist. "

Verstehe:
Macht die Grenzen dicht, s?ubert die Strassen von den Muslimen, damit die Kommunistische Revolution wieder wahrscheinlich wird.
Denn die zunehmende Verelendung des deutschen B?rgers l?sst ihn w?tend werden. Nur ein Problem gibt es noch, er - wir - Deutschland wird bedroht, bedroht von der Hamas und anderen Muselm?nnern, die uns in die Luft sprengen wollen.
Deutsche Sozialisten wussten es schon immer, nun ist es f?r alle offensichtlich:
Deutsche sind Opfer, Opfer wie die Juden.
2.2.06 13:49
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


peter (6.6.06 12:53)
Dummkopf! Was du alles in einen Textausschnitt hinein lesen kannst, ist wirklich unglaublich. Man könnte dich fast für einen Magier halten, stünde dahinter nicht ein hässliches Motiv. 1) steht in dem Text nicht, die Grenzen sollten dicht gemacht werden. 2) steht in dem Text weder etwas von Strassen noch von "säubern". 3) steht in dem Text nicht, dass Deutschland - schon eher "wir", nämlich pro-israelische Kommunisten - bedroht sind und 4) schon gar nicht von der Hamas, die hier sogar Staatsbesuche abhalten darf. 5) ein "deutscher Sozialist" ist der Autor meines Wissens nach auch nicht, zumindest müsstest du ihm das nachweisen. 6) Dass Deutsche Opfer sind, steht nirgendwo in dem Text. 7) Dass sie Opfer wie die Juden seien schon gar nicht. Macht summa summarum: Du hast alles frei erfunden.


peter (6.6.06 12:55)
bedroht "ist" muss es natürlich heissen. Aber bevor dich die große Häme ob meines Grammatikfehlers packt, schau erst mal im Duden das Wort "Progrom" nach - viel Spaß dabei, du wirst es nicht finden, weil du offenbar noch nicht mal weiß woher das Wort stammt. Aber das wundert mich nicht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung